PromoBlog

PromoNews 10/2017: Voller Fokus Abrechnung – Masken, Schnittstellen und Vergleichssichten!

Im Oktober lag der Fokus der Entwicklung weiter auf der Umsetzung der neuen Abrechnungsfunktionalität. Hierbei haben wir weitere wichtige Meilensteine erreicht und umgesetzt. Nachdem wir im September noch einige Änderungen an der Modellierung vorgenommen hatten, wurden diese Änderungen im Oktober sichtbar: Wir haben die Umsetzung der Kontrollsichten für Plan-Ist-Vergleiche sowie Deckungsbeitragsrechnungen abgeschlossen. Somit ist direkt bei einer Einsatz-Abrechnung zu sehen, wie diese von der ursprünglichen Agenturvorgabe abweicht und wie der Deckungsbeitrag ist.

Daneben haben wir intensiv an der Maske/dem UI für die Bearbeitung der Einsatz-Abrechnungen gearbeitet. Dies war ein sehr arbeitsintensiver Punkt, da diese Maske eine hohe Dynamik aufweist und einige technische Besonderheiten berücksichtigt werden mussten. Auch Funktionen zur Detailbearbeitung einzelner Abrechnungspositionen wurden umgesetzt und eingebunden.

Ende Oktober haben wir dann mit der Umsetzung des Abrechnungsstatus begonnen, also dem Status/Prozess, den eine Abrechnung einnimmt. So kann eine agenturseitig vorbereitete Rechnung z. B. an den Promoter zur Prüfung/Kontrolle weitergeleitet werden, agenturseitig abgelehnt oder abgeschlossen werden. Sämtliche Änderungen an den Rechnungen – von einzelnen Positionen oder auch dem Status – werden hierbei systemisch automatisch getrackt und protokolliert.

Auch die Planung für die weitere Verarbeitung der Abrechnungsdaten haben wir im Oktober vorbereitet. Wir haben uns mit der API für die Abrechnungsdaten sowie die Schnittstellen zu externen Systemen wie DATEV beschäftigt. Die konkrete Umsetzung hiervon ist für die zweite Novemberhälfte geplant.

Für den November ist zudem auch der Release der Abrechnungsfunktion geplant. Zuvor gilt das Status-Handling abzuschließen, einige weitere Sichten wie ein Abrechnungs-Cockpit in das System einzubinden und noch etwas Feintuning vorzunehmen (z. B. neue Filter etc.). Erweiterte Funktionen wie Schnittstellen und Exporte werden dann direkt im Anschluss an den Release umgesetzt.

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.