PromoBlog

Events, API, Abrechnung und vieles mehr: Unser Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2017!

Das Jahr 2017 war einmal mehr sehr ereignisreich – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes! Wir haben in 2017 nämlich alle neuen Features im System auf Basis von Ereignissen (engl. events) umgesetzt. Dieser spannende architektonische Ansatz (engl. event sourced) ermöglicht neben der Speicherung von Daten auch die Informationen, wann diese Änderungen vorgenommen wurden. Durch die Trennung von Schreib- und Lesezugriffen (sog. CQRS – command query responsibility separation) ist es zudem sehr gut möglich, optimierte Sichten für einzelne Bereiche umzusetzen. Inbesondere bei der Umsetzung der neuen Abrechnungsfunktionalität, die wir im November veröffentlicht haben, war dieser Ansatz von hoher Wichtigkeit.

Zu Beginn des Jahres waren wir im Januar auch direkt mit Events beschäftigt. Wir haben diverse Funktionen aus dem Bereich der Einsatzplanung auf Events umgestellt – von der Termin-Erstellung, Stornierungen, Termin-Verschiebungen, Termin-Bestätigungen oder der eigentlichen Einsatzplanung. Dies hat uns ermöglicht, diese Ereignisse zu protokollieren und im ActivityStream auszugeben.

Im Februar haben wir ein differenziertes Rechtesystem für Kunden umgesetzt. Hierbei können Funktionszugriffe und Sichtbarkeiten für Kundengruppen inviduell definiert werden, sodass frei gesteuert werden kann, welche Kundengruppe Zugriff auf welche Daten bekommen soll.

Im Anschluss daran haben wir die neue Budgetfunktionalität umgesetzt. Mit Budgets ist es möglich, verschiedene „Töpfe“ im System zu definieren (z. B. für verschiedene Marken oder Außendienstmitarbeiter). Auf diese Töpfe kann bei der Terminierung zurückgegriffen werden. Hierdurch sind sowohl Auswertungen zum Budgetverbrauch möglich als auch die laufende Budgetkontrolle bei der Erstellung neuer Termine. Auf der Umsetzung dieses umfangreichen Features lag der Fokus unserer Entwicklung in den Monaten März und April.

Ab April haben wir zudem mit der Optimierung des Promoter-Rückmeldeworkflows begonnen, also der Funktion, mit der sich die Promoter auf Jobs bewerben oder Termine/Einsätze bestätigen können. Hierbei wurden verschiedene Features umgesetzt. Neben einer optischen und logischen Überarbeitung des Rückmeldeworkflows mit einer klareren Trennung der Rückmeldeaktionen haben wir eine neue Funktionalität zur Bestätigung von Aktionsvereinbarungen eingebunden. Über diese Textvorlagen können dynamische Aktionsvereinbarungen generiert und direkt online vom Promoter bestätigt werden – eine wichtige Neuerung für den Online-Buchungsprozess mit Vertragsschluss. Auch die Möglichkeit zur gesammelten Termin-Rückmeldung wurde in diesem Rahmen eingebunden.

Im Sommer haben wir an der Umsetzung der API von iPM_Promotion gearbeitet. Über die API kann lesend auf verschiedene Datenbereiche aus dem iPM_Promotion-System zugegriffen werden. Dies ermöglicht die Integration von externen Business Intelligence Lösungen für Charts und komplexe Auswertungen. Diese Auswertungen können über Widgets wieder in iPM_Promotion integriert werden, sodass diese auch direkt im System zur Verfügung stehen. Parallel zum Release und der Veröffentlichung der API im August haben wir mit der Planung und Umsetzung der Abrechnungsfunktionalität begonnen. Dies war dann auch unser Fokusthema für den Rest des Jahres.

Die neue Abrechnungsfunktionalität konnte nach intensiver Entwicklung Ende November veröffentlicht werden. Hierbei wurden viele Funktionen umgesetzt und eingebunden: Von der grundlegenden Definition von Vergütungen im Aktionskontext, der automatischen Abrechnung von Einsätzen durch ein flexibles Kalkulatorensystem, welches die internen Angaben der Einsatzplanung in Abrechnungspositionen überführt, die Einbindung eines Abrechnungs-Workflows zur Einbeziehung der Promoter in den Prozess oder die Umsetzung diverser Sichten und Ausgabe, z. B. für Plan-Ist-Vergleiche sowie Deckungsbeitragsrechnungen. Voller Stolz können wir sagen, dass es sich bei der Abrechnungsfunktionalität um den besten Code handelt, den wir je geschrieben haben, da wir von Anfang an bei der Umsetzung sehr stark auf Tests und gute Strukturen geachtet haben.

Zum Abschluss des Jahres haben wir an weiteren Funktionen rund um die Abrechnung gearbeitet. So wurde die API erweitert, damit künftig mit den Abrechnungsdaten auch monetäre Auswertungen durchgeführt werden können. Ebenso haben wir mit der Umsetzung von Schnittstellen der Abrechnungsdaten zu Fremdsystemen wie DATEV begonnen.

In unserem PromoBlog haben wir viele Inhalte um das große Thema Arbeitnehmerüberlassung veröffentlicht. Hierbei haben wir uns mit den Grundlagen, der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und den Auswirkungen auf die Promotion- und Eventbranche beschäftigt. Daneben gab es eine Artikelserie zum Thema „5 tolle Sachen, die man mit iPM_Promotion machen kann“. Zudem arbeiten wir aktiv an unserer PromoHilfe und haben zeitgleich zu den neuen Funktionalitäten rund um Budget, Abrechnung oder Rechtesystem für Kunden Hilfeartikel veröffentlicht.

Neben diesen großen Features gab es viele weitere kleinere Verbesserungen und Optimierungen des Systems. Ebenso gab es bei uns intern einige personelle Umstrukturierungen. So wurde mit Klaus Zobernig im Februar ein neuer Mitarbeiter für den Vertrieb und die Kundebetreuung eingestellt. Damit wurde ein wichtiger Bereich verstärkt. Dahingegen hat Roman Sachse zum April das Unternehmen nach 16 Jahren in der aktiven Rolle der Geschäftsführung verlassen und steht iPark künftig beratend zur Seite. Dies hat intern zu einigen Umstrukturierungen in den Aufgaben, Verantwortungen und Prozessen geführt.

Nach den verdienten Betriebsferien zwischen den Feiertagen vom 27.12.2017 bis zum 29.12.2017 starten wir im neuen Jahr mit neuer Frische und vielen Ideen für weitere Verbesserungen von iPM_Promotion. Wir setzen uns proaktiv mit den Anforderungen unserer Kunden und der Promotionbranche auseinander und entwickeln Ideen für weitere Verbesserungen des Systems – von großen neuen Features wie der Einbindung weiterer Kommunikationskanäle, Optimierungen bestehender Funktionen oder kleinen Tools, die in der Praxis eine deutliche Arbeitserleichterung darstellen.

Es war ein tolles Jahr 2017 und 2018 wird noch besser! Tut es nicht gut, seine Dankbarkeit und Wertschätzung auch mal auszudrücken? Wir möchten DANKE sagen. Danke liebe Kunden, danke liebe Partner und danke liebe Kollegen für Unterstützung, Feedback, Gespräche.

Wir wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2018!

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.